Packing Light and Easy – Tips and Hacks

25. Mai 2018

Packing situations might be stressful. Especially if your packing time is reduced to one or two hours before heading over to the airport at 5 am… But it can get even trickier when you have to pack your bag and your kids too. Even though I have experience in travelling light (or very light I must say…), the whole packing situation still stresses me out no matter what. However, I do have some tricks and hacks that I use still today and that I am sure will be helpful for anybody out there. So here are some personal tips I use to pack my bags before I travel.

HACK 1 – Clothes

This is no myth. Rolling your clothes actually saves you a lot of space. But first of all, try to think of full outfits. For example, if you are going for 5 days, put together 5 full outfits. Try to combine pieces by choosing versatile garments. Once you have your outfits ready, it’s time to start rolling. Start with the bottom pieces, since they tend to be bulkier and heavier than the rest of your clothes. Then the tops and finally the shoes, which I will come back to later on. There is one more detail that I would like to mention though…Packing cubes. Lifesavers. They automatically organize your suitcase. They come in different shapes and sizes and you can even use them to pack each outfit. Simply great!

HACK 2 – Electronics

Cables, cables and more cables. How you tried actually using the two little “hooks” your computer charger has? They make life a lot easier and helps you to keep your cables in good conditions. Otherwise, you are risking yourself to have your cables caught on your suitcase while jumping on it to close it and breaking it. Not cool. Not cheap either.

I would also recommend to go through your cables and trying to minimize the amount of them. If you are travelling with cameras, computer, phone chargers etc…It might be good to check them all, you might be carrying the same type of cable twice and that is very unnecessary.

If you don’t have a specific pouch for all your cables and chargers, try putting them inside stuff. Inside sunglasses cases or even inside shoes. Any little details that reduce space and helps you keep your suitcase organized.

HACK 3 – Jewellery

If you are a jewellery lover like me and love taking your accessories with you at all times, here are some things I don’t do myself (yet) but I definitely should start doing. It might be the case that you are travelling for a wedding and you might have to take some jewels with you for the occasion. If you have run out of small pouches for these, you can use pill containers to carry earrings and rings. It is a great way to have everything organized and making sure it doesn’t break on the way. When it comes to necklaces you should count on straws. Yes, straws. Straws keep necklace chains tangle-free by slipping one end through a drinking straw (one chain per straw) then closing the clasp. No more tangled necklaces, yay.

HACK 4 – Shoes

This hack I love. Shoes are usually dirty and always in touch with the ground. Pretty nasty. I hate when shoes touch clean clothes, so the best idea is to use just basic shower caps as “shoe-carriers”. They keep them together and away from your clean clothes. Once in the shower caps, pack them first. Put them close to the wheels as well as any other heavy piece that you are taking with you. Like this, you will prevent yourself from having all the heavier pieces falling over or squashing your other items.

HACK 5 – Shampoo & Conditioner

Last but not least, if you are tired of having to do some juggling with shampoos and conditioners bottles or having them explode inside your (now) very organized suitcase, let me tell you that I have another solution to this. Bar shampoo and conditioner everybody. Maybe you have never heard of it and trust me, I didn’t know about this either some time ago. However, they do exist and make life so much easier. Many brands have these and are great when travelling very often. Definitely, a must-try when travelling.


DEUTSCH

Wer packt schon gern? Und dann noch unter Zeitdruck. Das kann ganz schön stressig werden, und kommen noch Kinder hinzu: na ja! Ich selbst habe ja einige Erfahrung, wenn es darum geht, mit wenig (oder auch sehr wenig) Gepäck durch die Welt zu reisen. Doch Packen ist und bleibt ein schwieriges Thema. Nun habe ich aber einige Tricks…

Kleider

Noch bevor ihr anfangt: Überlegt euch, wie viele und welche Outfits ihr tatsächlich benötigt. Beispiel: Seid ihr fünf Tage unterwegs, braucht ihr fünf komplette Outfits. Idealerweise kombiniert ihr vielseitig einsetzbare Kleider. Und beim Packen gilt immer noch: Klamotten zusammenrollen! Fangt an mit Hosen und dergleichen; sie sind in der Regel schwerer als eure Shirts. Sehr hilfreich können sogenannte Reise-Schachteln sein. Man bekommt sie in allen Grössen und Formen. Mit ihnen habt ihr automatisch Ordnung in eurem Koffer. Herrlich!

Elektrogeräte

Oh, diese Kabel! Habt ihr einmal die beiden kleinen Hacken an eurem Computer-Aufladegerät benutzt? Sie erleichtern das Leben ganz ungemein. Vor allem besteht damit nicht mehr die Gefahr, dass ihr beim Zumachen des Koffers ein herausschauendes Kabel zerschneidet – immer ärgerlich und auch nicht ganz billig. Überlegt euch auch, welche Kabel ihr tatsächlich braucht – je weniger, desto besser. Wenn ihr Kameras, Computer, Handys (!!) etc. dabei habt: Wie oft habt ihr dann zweimal dasselbe Kabel – völlig unnötig! Schliesslich: Idealerweise gehören Kabel und Aufladegeräte in eine kleine Tasche. Habt ihr keine, dann legt sie in irgendetwas hinein: zum Beispiel ins Sonnenbrillenetui oder sogar in eure Schuhe. All’ das hilft, um Platz zu sparen und im Koffer Ordnung zu halten.

Schmuck

Wenn ihr Schmuck liebt und ohne euren Schmuck nicht reisen könnt, dann hier ein paar Trick, die ich selbst zugegebenermassen (noch) nicht beherzige, die aber sehr viel Sinn machen. Habt ihr keine kleinen Schachteln mehr für eure Pretiosen, verwendet Tablettendosen. Eure Ringe und Ohrringe passen mühelos hinein. Damit Halsketten sich nicht verwickeln, habe ich mir ganz etwas Besonderes einfallen lassen: Nehmt euch Strohhalme (jawohl, ihr habt richtig gehört!) und fädelt ein Ende in den einen Strohhalm, schliesst den Verschluss und gebt das andere Ende in den zweiten Strohhalm. Das funktioniert! 

Schuhe

Hier kommt einer meiner Lieblingstricks. Schuhe sind zumeist dreckig. Nichts ist schlimmer, als wenn sie an saubere Kleider kommen. Was tu ich also? Ich stopfe sie in ganz einfache Duschhauben! Die lege ich zu unters in den Koffer, nahe an die Räder, zusammen mit anderen schwereren Dingen. Damit ist sichergestellt, dass nichts durcheinander fällt und leichtere Sachen nicht zerdrückt werden. Geschafft!

Shampoo & Conditioner

Zuletzt ein paar Worte zum Thema Shampoo & Conditioner. Auch hier habe ich meine Lösung, damit mir Shampoo- und Conditionerflaschen nicht im (jetzt gut organisierten!) Koffer zu viel Platz wegnehmen oder gar in die Luft gehen: Bar Shampoo! Vielelicht habt ihr davon noch nie gehört, und auch für mich ist dieser Trick recht neu. Aber er funktioniert – großartige Erfindung! Vor allem für Vielreisende eine echte Erleichterung. 

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Monday Journal #4 – mit Handkuss 30. Mai 2018 at 14:09

    […] letzter Woche ging es für mich ab nach Stockholm. Da habe ich gleich einige praktische Tipps zum Kofferpacken aufgeschrieben. Für mich sind sie Gold wert, denn auf jede gewonnene Minute und jedes bisschen […]

  • Reply How To Plan A Super Productive Week – mit Handkuss 18. Juni 2018 at 9:11

    […] and seeing the big picture. This method works as well for work as it does for your private life. From travelling to arranging your household. Lists for life I would say. I usually make sure I have my to-do list […]

  • Leave a Reply